Impfplan Hund

Die Grundimmunisierung wird üblicherweise in der 11-12. Lebenswoche begonnen, gegen Staupe und Parvovirose gibt es Impfungen, die bei großer Infektionsgefahr bereits in der 6. Lebenswoche verwendet werden können. Die erste Tollwutimpfung hingegen sollte nicht vor der 16. Lebenswoche verabreicht werden. Für eine vollständige Grundimmunisierung ist eine Nachimpfung aller Komponenten mit ca. 16, gegen Tollwut mit 20 Wochen erforderlich.


Einen allgemein gültigen Impfplan gibt es nicht !
Ihr Tierarzt erstellt ihn individuell für Ihr Tier oder Ihren Bestand.

Richtlinien für die Grundimmunisierung bei Welpen

  1. Impfung Folgeimpfungen
Staupe/Leberentz. Leptospirose 12 Wochen 16 Wochen
Parvovirose 12. Woche 16. Woche
Tollwut ab 16 Wochen ca. 4 Wochen später
Zwingerhusten 12 Wochen 16 Wochen

Nachimpfungen sollen jährlich durchgeführt werden.

Vorbedingungen für Impfung:
Es dürfen nur klinisch gesunde Tiere geimpft werden.

Ihr Tierarzt kontrolliert den Gesundheitszustand Ihres Tieres anläßlich der Impfung. 


Impfplan Katze

Gegen die folgenden gefährlichen Virusinfektionen der Katze sind Impfungen sehr empfehlenswert: Panleukopenie, Katzenleukose, Katzenschnupfen, Tollwut. Unter Umständen kann auch die Impfung gegen Feline Infektiöse Peritonitis (FIP) bei Katzen, die nicht latent infiziert sind, ratsam sein.

Die Grundimmunisierung wird üblicherweise ab der 12 Lebenswoche begonnen, die erste Tollwutimpfung sollte nicht vor der 16. Lebenswoche verabreicht werden. Für eine vollständige Grundimmunisierung ist eine Nachimpfung aller Komponenten nach ca. 3 Wochen erforderlich. Eine zeitliche Trennung der Verabreichung der Panleukopenie- und der Katzenleukose - Impfstoffe bei der Grundimmunisierung ist empfehlenswert, weil dadurch eine bessere Immunantwort erwartet werden kann.

Richtlinien für die Grundimmunisierung bei Welpen

  1. Impfung Folgeimpfungen
Panleukopenie ca. 12 Wochen 16 Wochen
Katzenschnupfen ca. 12 Wochen 16 Wochen
Katzenleukose ab 12. Woche 3-4 Wochen später
Tollwut ab 16. Woche ca. 4 Wochen später

Nachimpfungen sollen gegen Panleukopenie alle Jahre, gegen Katzenschnupfen alle 6-12 Monate, gegen Katzenleukose und Tollwut jährlich durchgeführt werden.

Vorbedingungen für Impfung:
Es dürfen nur klinisch gesunde Tiere geimpft werden.

Ihr Tierarzt kontrolliert den Gesundheitszustand Ihres Tieres anlässlich der Impfung.

 

 

Ordination

Rüdengasse 12
1030 Wien

Telefon: 01 7138738
Notdienst: 0676 48 48 121

E-Mail: tierarzt@aussenegg.at

Ordinationszeiten

Mo - - - 16.30-18.30
Di 9.00-11.00 16.30-18.30
Mi nach Vereinbarung
Do 9.00-11.00 16.30-18.30
Fr - - - 16.30-18.30